Betreutes Wohnen
für psychisch kranke Menschen

Das ambulant Betreute Wohnen und Einzelwohnen sind feste Bestandteile in der gemeindepsychiatrischen Versorgung der Stadt Magdeburg. Es stellt ein Bindeglied zwischen stationärer Betreuung und dem selbständigen Leben dar.

Ziel des Betreuten Wohnens ist es, psychisch Kranken ein Leben in einer weitgehend von Hilfen unabhängigen Wohnform zu ermöglichen. Es soll den Klienten ein Leben, mit soviel Selbständigkeit wie möglich und mit soviel Betreuung wie nötig, ermöglichen.

Betreutes Wohnen, als ambulantes Betreuungsangebot ist als eine Alternative zu stationären Versorgungseinrichtungen (wie Heim, Krankenhaus) zu verstehen und orientiert sich am individuellen Hilfebedarf des einzelnen Menschen.

“Fang jetzt an zu leben und zähle jeden Tag für sich.” (Seneca)

Wir bieten:

  • Betreutes Wohnen in Wohngemeinschaften und Betreutes Einzelwohnen in der Stadt Magdeburg an.
  • In den einzelnen Wohnungen leben 3 Menschen zusammen. Jeder hat sein Einzelzimmer, welches nach individuellen Vorstellungen und Möglichkeiten selbst eingerichtet werden kann. Zu den Gemeinschaftsräumen zählen Wohnküche, Bad/Toilette, Flur und ein Abstellraum.
  • Betreutes Einzelwohnen, mit Möglichkeit der Betreuung in der eigenen Häuslichkeit

Betreuungsangebote:

  • Beratung und Unterstützung bei lebenspraktischen Aufgaben und der Alltagsbewältigung
  • Hilfen bei der Tagesstrukturierung z.B. Tages- und Wochenplanung, Gestaltung arbeitsfreier Zeit, individuelle Angebote zur Aktivierung.
  • Selbsthilfetraining im Umgang mit der Erkrankung, Störung oder Krise.
  • Hilfe bei der Inanspruchnahme psychiatrischer oder medizinischer Hilfen, sozialer Dienste und Einrichtungen.
  • Hilfen zur Sicherung der materiellen Existenz, Durchsetzung sozialer Rechte, Umgang mit Ämtern und Behörden.
  • Hilfen zur Konfliktbewältigung und Krisenintervention.
  • Sozial- und Kommunikationstraining.
  • Hilfen bei der Aufnahme und Gestaltung sozialer Beziehungen.

Wir sind da für:

Volljährige Frauen und Männer mit psychischen Störungen, die nicht mehr der stationären Behandlung bedürfen oder in einem Heim betreut werden müssen, die aber vorübergehend oder für längere Zeit nicht zur selbständigen Lebensführung fähig sind.

Qualitätsbericht:

Der aktuelle Qualitätsbericht nach § 8 Abs. 2 des Gesetzes über Wohnformen und Teilhabe des Landes Sachsen-Anhalt für das Jahr 2012 kann hier als PDF-Datei heruntergeladen werden.

Kontaktinformationen:
Beratungszentrum Magdeburg
Ambulant Betreutes Wohnen für psychisch kranke Menschen

Leibnizstr. 4
39104 Magdeburg

Fax: 0391 / 5 32 49 15
E-Mail: s.klauss@diakonie-jl-md.de

Ansprechpartner:

Christina Sagehorn 

Tel. 0391/5 32 49 39

Nicole Breiche 
Tel. 0391/5 32 49 36

Mona Stödter-Riechard 
Tel. 0391/5 32 49 37

Nadin Wedekind 
Tel. 0391/5 32 49 42

Anja Knorreck
Tel. 0391/5 32 49 41

Sarah Klauß
Tel. 0391/5 32 49 39

Marius Steindorf
Tel. 0391/5 32 49 42

Spendenkonto:
BIC GENODED1DKD
IBAN DE22 3506 0190 1500 205004

Bank: KD-Bank eG – Die Bank für Kirche und Diakonie

Kennwort: Betreutes Wohnen