Mobiles Team zur
psychologischen Betreuung von Frauen und Kindern IN FRAUENHÄUSERN

Am 01.04.2018 startete das Modellprojekt „Mobile Teams zur psychologischen Betreuung von Frauen und Kindern in Frauenhäusern“ bei der Diakonie Jerichower Land – Magdeburg gGmbH. Das Projekt wurde in der ersten Projektphase (01.04.2018 – 31.12.2019) mit Mitteln des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und des Ministeriums für Justiz und Gleichstellung des Landes Sachsen-Anhalt gefördert 

Seit dem 01.01.2020 wird das Projekt ausschließlich mit Mitteln des Ministeriums für Justiz und Gleichstellung des Landes Sachsen-Anhalt gefördert – und seit dem Wechsel des Bereiches Gleichstellung wird das Modellprojekt mit Mitteln des Ministeriums für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Gleichstellung des Landes Sachsen-Anhalt finanziert. Das Mobile Team besteht aus Psychologinnen, die Frauen und Kinder in den Frauenhäusern aufsuchen und psychologische Beratung vor Ort anbieten. Darüber hinaus sind sie Ansprechpartnerinnen bei psychologischen Themen für die Mitarbeiterinnen der Frauenhäuser.

Das Team der Psychologinnen unterstützt Frauen, Kinder und Jugendliche durch psychologische Gespräche in allen 19 Frauenhäusern im Land Sachsen-Anhalt. Das Team zeichnet sich durch hohe Flexibilität aus. Innerhalb von 2 Wochen sind in der Regel die Psychologinnen für ein Erstgespräch vor Ort und nutzen auch bei Bedarf Sprachmittlerinnen. Die Gespräche werden bedarfsorientiert geführt und unterliegen keinen Reglementarien von außen.

Als Ansprechpartnerinnen in Krisensituationen und in anderen spezifischen Lebenssituationen von Frauen und ihren Kindern in Frauenhäusern sowie Frauen und Kindern, welche Gewalt erfahren haben, gestalten wir unsere psychologische Arbeit vertrauensvoll, zuhörend, helfend, verlässlich und begleitend.

Wir bieten:

  • sichere und vertrauensvolle psychologische Gespräche (ggf. in Zusammenarbeit mit Dolmetscherinnen) für Frauen und Jugendliche
  • Gespräche mit spieltherapeutischen Elementen für Kinder
  • Entlastung durch Aufklärung, Beratung und Unterstützung in schwierigen Zeiten (Psychoedukation z.B. bei Ängsten, Trauer, Gewalterfahrungen) für Frauen und Kinder
  • Förderung der Mutter-Kind-Beziehung und Interaktion durch Videoanalyse
  • Unterstützung bei der Erarbeitung von Bewältigungsmöglichkeiten
  • Hilfestellung bei der Entwicklung neuer Zukunftsperspektiven
  • Erarbeitung von Strategien zum Selbstschutz
  • Fallbesprechungen mit den Kolleginnen vor Ort sowie Kurzveranstaltungen zur Vermittlung störungsspezifischen Wissens (Psychoedukation) für Frauenhausmitarbeiterinnen
  • Netzwerkarbeit

Weitere Informationen (zum Downloaden):

Einrichtung einer mobilen Beratung in einem stationären Schutz- und Hilfesystem. Ergebnisbericht und Handlungsempfehlungen des Projektes „Mobiles Team zur psychosozialen Betreuung von Frauen und Kindern“.

https://diakonie-jl-md.de/wp-content/uploads/2022/08/Broschüre_Best_Practice_web.pdf

Finanziert vom Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Gleichstellung des Landes Sachsen-Anhalt

Kontaktinformationen:
Beratungszentrum Magdeburg

Leibnizstr. 4
39104 Magdeburg 

Tel. 0391/5324925 oder
Tel. 0391/5324913 (Sekretariat des Beratungszentrums der Diakonie Jerichower Land – Magdeburg)

Fax 0391 / 5 32 49 27
E-Mail:

Spendenkonto:
BIC GENODED1DKD
IBAN DE22 3506 0190 1500 205004

Bank: KD-Bank eG – Die Bank für Kirche und Diakonie

Kennwort: Mobiles Team